Skip to Content

Über uns

Die Augustana-Gemeinde Berlin-Wedding ist eine Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).

Zur SELK schlossen sich 1972 die Gemeinden der eigenständigen Lutherischen Kirchen in den alten Bundesländern zusammen. Diese hatten im 20. Jahrhundert die landesweite Vereinigung vieler protestantischer Gemeinden zur „Evangelischen Kirche in Deutschland“ abgelehnt, Nach der deutschen Wiedervereinigung traten 1991 die Gemeinden der Altluherischen Kirche auf dem Gebiet der neuen Bundesländer der SELK bei. Die Altlutherische Kirche entstand 1830 als Evangelisch-Lutherische Kirche in Preußen und wurde erst 1841 staatlich geduldet. 1817 sollten die im Zuge der Reformation zahlreich entstandenen lutherischen Gemeinden durch die Preußische Union mit der reformierten Kirche zur Evangelischen Kirche vereinigt werden. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Preußen entstand aus den Gemeinden, die sich dieser Vereinigung entzogen, um das Alleinstellungsmerkmal ihrer Lutherischen Bekenntnisschriften, insbesondere der Lehre bezüglich des Abendmahlsverständnisses, zu wahren, und die aus diesem Grund zunächst staatlich verfolgt wurden.

Wegen der Wahrung der Eigenständigkeit des lutherischen Bekenntnisses durch die Kirchengeschichte hindurch wird die Lutherische Kirche als Bekenntniskirche bezeichnet. Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) stellt eine vom Staat unabhängige Körperschaft öffentlichen Rechts dar, die sich allein durch Beiträge der Kirchenglieder finanziert.

 

Quelle: www.selk.de