Skip to Content

Möglichkeit zur Hausandacht / zum Hausgottesdienst in Coronazeiten

23. März 2020 • Marlies

Liebe Gemeindeglieder, in diesen Zeiten, da keine Gottesdienste in der Kirche gehalten werden, sind wir auf neue Wege angewiesen. Diese Corona-Krise ist auch Zeit, sich darauf zu besinnen, was  uns wirklich wichtig ist und trägt. Deshalb diese Möglichkeit zu einem Sonntagsgottesdienst daheim.

Sonntag Lätare „Freuet euch“ – der Freudensonntag inmitten der Passionszeit. So beginnt der

Eingangspsalm (027):

Freuet euch mit dem Volke Gottes und seid fröhlich alle, die ihr es lieb habt; denn ihr sollt satt werden von den Brunnen seines Trostes und euch freuen an der Fülle seiner Herrlichkeit.

Gebet:

Lieber himmlischer Vater, in diesen schwierigen Wochen wissen wir dich nahe mit deinem Schutz und deinem Wort. Begleite uns in dieser Zeit, schenke uns die Kraft, auch in dieser Weise dir nahe zu sein im Gebet und durch dein Wort. Hilf allen Menschen, die in diesen Zeiten Bedenken haben, schenke ihnen neu die Freude daran, dass du uns nahe bist und bleibst, auch wenn wir unsern Gottesdienst allein oder im Familienkreis halten. Schenke dazu deinen Segen. Amen.

Lesung aus dem Propheten Jesaja, Kap. 54: 

Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln. Ich habe mein Angesicht im Augenblick des Zorns ein wenig vor dir verborgen, aber mit ewiger Gnade will ich mich deiner erbarmen, spricht der HERR, dein Erlöser. Ich halte es wie zur Zeit Noahs, als ich schwor, dass die Wasser Noahs nicht mehr über die Erde gehen sollten. So habe ich geschworen, dass ich nicht mehr über dich zürnen und dich nicht mehr schelten will. Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.

Und im Brief an die Korinther lesen wir im 1. Kapitel:

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus. Haben wir aber Trübsal, so geschieht es euch zu Trost und Heil. Haben wir Trost, so geschieht es zu eurem Trost, der sich wirksam erweist, wenn ihr mit Geduld dieselben Leiden ertragt, die auch wir leiden. Und unsre Hoffnung steht fest für euch, weil wir wissen: wie ihr an den Leiden teilhabt, so werdet ihr auch am Trost teilhaben.

Lied 293: Jesu, meine Freude, meines Herzens Weide, Jesu, meine Zier:

ach, wie lang, auch lange, ist dem Herzen bange und verlangt nach dir.

Gottes Lamm, mein Bräutigam, außer dir soll mir auf Erden, nichts sonst Liebers werden.

Wort zum Bedenken aus Jesaja: Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.

Anregungen zum Nachdenken: Wir hören dieser Tage von Verschwörungstheorien: Woher dieses Virus, wer ist daran ‚Schuld‘, schickt Gott eine „Strafe“?

Wie lautet Gottes Zusage aus dem Alten Testament? Wem gilt sie?

Was bedeutet es für uns, wenn wir als getaufte Christen zu seinem Volk gehören?

Hat Gott seine Fürsorge für sein Volk geändert, gar gesteigert?

Alle die, die jetzt zu seinem Volk gehören: Warum dürfen sie besonders gewiß sein, dass Gott seine Zusagen hält?

Was bedeutet das für mich persönlich?

Lied 293, Str. 2 spricht von unerschütterlichem Zutrauen zum Herrn Jesus Christus:

Unter deinen Schirmen bin ich vor den Stürmen aller Feinde frei.

Lass den Satan wettern, lass die Welt erzittern, mir steht Jesus bei.

Ob es jetzt gleich kracht und blitzt, ob gleich Sünd und Hölle schrecken,

Jesus will mich denken.

Fürbittengebet:

Herr Gott, barmherziger Vater, du Schöpfer der Welt, wir bitten dich für alle Erkrankten und Infizierten dieser Tage: sende ihnen Menschen, die ihnen helfen, lass sie Linderung ihres Leidens erfahren und schenke ihnen Genesung.

Jesus Christus, du hast für uns Menschen am Kreuz alle Krankheit getragen, hilf denen die helfen in den Krankenhäusern und Arztpraxen. Bewahre sie selbst vor Ansteckung. Lass sie in ihrem Dienst nicht müde werden. 

Herr Gott, Heiliger Geist, wende gnädig schlimmeres Unheil von unserem Land und der Welt, begrenze allen Schaden für Schulen, Kultur, Wirtschaft und Politik. Leite die Wissenschaftler und lass alle hilfreiche Forschung gelingen.

Du Dreieiniger Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, wir danken dir, dass du uns deine Gnadengaben in den Gottesdiensten bisher so reichlich hast austeilen lassen. Vergib, wo wir diese Gnadenmittel für selbstverständlich gehalten haben. Erhalte in uns den Glauben an deinen Sohn, die Freude an den Gottesdiensten, und das brüderliche Miteinander in der Gemeinde, – auch wenn wir uns jetzt nicht in der Kirche versammeln versammeln können. Du geleitest uns auch wenn wir zu Hause im kleinen Kreis dein Wort lesen und bedenken.

Wir bitten für die Kirche in aller Welt,

für unsere Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche,

für unsere Gemeinde und unsern Kirchenbezirk,

für die Gemeindeglieder, die der Gemeinde hoch verbunden sind, und
für diejenigen, die den Kontakt zur Gemeinde verloren haben.

Lieber Vater im Himmel, wir danken dir dafür, dass du deine Kirche bei uns und in aller Welt durch das Evangelium baust und erhältst. Lass dein Wort auf gutes Land fallen, gib Kraft denen, die sich in der Kirche engagieren.

Das alles bitten wir durch Jesus Christus, unsern Herrn. Amen.

Vaterunser  –  Segen.

Hingewiesen sei auf die Möglichkeit Gottesdienste der Zehlendorfer Gemeinde unter der Internetadresse www.gottesdienste.lutherisch.de nachzuhören, auch aus den vergangenen Jahren. Anleitung: Rufen Sie in Ihrem Browser die eben genannte Internetadresse auf, klicken Sie mit der Maus eine Jahreszahl an. Es öffnet sich ein Fenster, in dem die abrufbaren Gottesdienste gelistet sind. Klicken Sie auf einen Gottesdienst, den Sie anhören möchten. Die Wiedergabe des Gottesdienstes startet automatisch.

Categories: Allgemein, ANgeDACHT